StartseiteDeutschlandWarum will man das Deutsche vernichten?

Kommentare

Warum will man das Deutsche vernichten? — 5 Kommentare

  1. Warum “… mehr oder weniger ganz auszulöschen?” – Weil diese wahrlich unrühmliche noch sehr nahe
    Vergangenheit nie wirklich aufgearbeitet wurde. Das ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung. Denn welches Volk hatte – in der Mitte des 20. Jh., auf eine so hohe Kulturstufe stehend, wie das damalige Deutschland inmitten Europas – eine solche Vergangenheit aufzuarbeiten? Man hatte es versucht, gewiß und das ist absolut anzuerkennen. Nur ist der Erfolg dieses Versuchs ist wesentlich kleiner als man es dachte und erhoffte. Die deutsche Geschichtsforschung, bes. in den letzten 2-3 Jahrzehnten hat Großartiges geleistet. Aber, was davon ist bei der (bio-deutschen) Bevölkerung angekommen? Ich fürchte, s o viel nicht. Das ist das eine.
    Das andere ist, ob man das deutsche Volk auslöschen kann, teilweise bis ganz, hängt in großem Maß von dem selben Volk ab. Wollen sie sich und der Welt erhalten bleiben oder nicht? ist die Frage. Wenn nicht, dann werden sie früher oder später verschwinden. Wenn ja, dann sollen sie sich aufraffen und dafür was tun. Der Weg. den die Regierung gewählt hat, ist für die zweite Möglichkeit mehr als schlecht. Ihr sollt was dagegen tun. Keinen bewaffneten Aufstand, Gott bewahre!, aber Tag und Nacht schreien, bis die Regierung aufwacht, zuhört und dann handelt. Das wäre ein zivilisierter Weg. Versucht es.
    Ich bin keine Deutsche, bin jüdisch, als Kind habe ich die Kriegsjahre erlebt, war erst 13 Jahre alt, als er beendet wurde. Und in meiner Familie hörte ich nie ein schlechtes Wort über das deutsche Volk. Über einzelne Personen natürlich doch, was kein Wunder ist. Aber nie: “das Volk”.
    lg
    caruso

  2. Liebe(r) caruso, ich danke dir für dieses Statement. Ich selber bin erst 16 Jahre nach dem Ende des 2 WK geboren worden. Zu meiner Schulzeit wurde diese Episode der Deutschen im Geschichtsunterricht nur ganz kurz angerissen aber niemals vertieft.Ich mußte mich selbst darum bemühen das ganze zu erfassen und zu verstehen. Was mich nur so maßlos erstaunt ist, das die meisten Deutschen immernoch dasselbe Verhaltensmuster zeigen. Entweder Mitläufer und Denunziant oder Duckmäuser und ich will von nichts wissen Fraktion. Das macht mich so ungeheuerlich wütend weil man sich gegen diese geballte phlegmatische Verhalten nicht gut wehren kann.

    • @Martina — Gern geschehen. – Ja, gegen Phlegma anzugehen ist wahnsinnig schwer. Weißt du, helfen
      kann man nur dem, der sich helfen läßt. Es ist leider so.
      lg
      caruso

      • Um sich helfen zu lassen, muß man sich eingestehen überhaupt Probleme zu haben. Es war schon immer einfacher mit dem Strom zu schwimmen als dagegen. Dass das aber im Endeffekt nur nach hinten losgehen kann, interessiert die wenigsten. Aber die sind nach dem Supergau die Ersten, die Schreien ich wußte von nichts. Das aber durch dieses Verhalten ein ganzes Volk und Land in die Versenkung kapituliert wird, merken ja leider die wenigsten. Es gibt in jedem Volk Querulanten aber ich behaupte, das nicht alle Deutsche, wie es ja gerne dahingestellt wird, Fremdenfeindlich eingestellt sind. Aber eine muslimische Invasion muß man einfacch stoppen genauso wie damals vor Wien. Bei dieser Ideologie geht es einfach nicht anders.

  3. Ganz sicher sind nicht alle Deutsche fremdenfeindlich. Was für ein Quatsch! Außerdem gilt der Widerwillen auch nicht jedem Fremden sondern nur einer bestimmten Gruppe. Und ich vermute, es geht nicht darum, ob einer aus der Türkei kommt oder aus Syrien oder…. sondern um den Islam. Ob der reformierbar ist, weiß ich nicht, dazu kenne ich ihn zu wenig. Da kann man nur hoffen. Nur, wie er sich heute zeigt, das ist schlicht unerträglich. Haben sich die Deutschen Aufmerksamkeit, Denken, Vorsicht usw. abgewöhnt? Verlassen sie sich total auf den Staat? Anders ist dieses Schweigen, die allenfalls in den Social Medien unterbrochen wird, kaum zu erklären. Daß es unter den deutschen auch rassistische Idioten gibt, wer will das bestreiten? in jeder Volksgruppe gibt es solche, das ist schon so.
    lg
    caruso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
%d Bloggern gefällt das: