Das Problem mit dem Islam ist der Islam

Peter Smith, 29. August 2014, Quadrant Online

Mustafa Kemal Atatürk hat vor einiger Zeit realisiert, dass Muslime einer Glaubensrichtung angehören, die die Intelligente Forschung und Fortschritt behindert, Rückwärtsgewandtheit, Armut, die Unterdrückung der Frau, sowie Frömmelei und Engstirnigkeit fördert. Apologeten mögen diesen Mängeln ein blindes Auge zuwenden, doch der Islam ist, was der Islam tut.

moderate-muslimICM Research — welches, soweit ich das beurteilen kann, eine Organisation von gutem Rufe ist — hat kürzlich eine Umfrage gemacht für Putin’s Russische Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya. Die Umfrage hat beurteilt, wie ISIS in Grossbrittannien, Deutschland und Frankreich bewertet wird. Erstaunlicherweise, wenn man den Resultaten glauben kann, haben 16% der in Frankreich Befragten eine gute Sicht von ISIS.

Genauso erstaunlich für mich ist, dass nur 31% der Befragten ISIS in die ‘sehr unangenehm’-Ecke einstuften, sowie eine gleich hohe Zahl, die sich für die Option ‘etwas unangenehm’ entschieden. Ich frage mich, wieviele Köpfe ISIS noch abschneiden muss, bevor der durchschnittliche französische Mann oder die französische Frau Anstoss zu nehmen beginnt? Das französische Resultat von 16% steht 7% in England und nur 2% in Deutschland gegenüber. Konzentrieren wir uns daher auf Frankreich.

Weiterlesen →

Club Med für Terroristen

4

Keith Negley

Vereinte Nationen

Die Feindseligkeiten in Gaza zwischen Israel und Hamas hören nicht auf und der diplomatische Krieg bei den Vereinten Nationen geht weiter, ebenfalls ohne Lösung. Während es keinen Mangel an Meinungen über den weiteren Weg gibt , ist die offensichtlichste Lösung auffallend abwesend – die Notwendigkeit, die rakikale palästinensische Islamistengruppe Hamas zu entwaffnen und zu isolieren.

Seit sich Israel 2005 aus Gaza zurückzog, hat uns die Hamas in drei Runden größerer Kämpfe hineingezogen und mehr als 14.800 Raketen wurden nach Israel abgefeuert von dieser Gruppe und ihren Ablegern. Die Entdeckung von dutzenden von Tunneln, vollgepackt mit Sprengstoffen, Beruhigungsmitteln und Handschellen, die an den Schwellen israelischer Gemeinden enden, sollten genügen, um jedermann davon zu überzeugen, dass die Hamas keinerlei Interesse hat, Gaza den Frieden zu bringen oder im Frieden neben Israel zu leben.

Weiterlesen →

Die Lüge, dass Israel in Gaza zu viel Artillerie eingesetzt hat

28. August 2014, von Thomas Wictor

Gestern hat Al Jazeera ein Stück von Mark Perry veröffentlicht mit dem Titel “Warum die Bombardierung von Quartieren in Gaza US-Offiziere ‘zum Staunen’ bringt.” Es handelt sich um ein unehrliches Propagandastück, das mit einem Satz abgetan werden kann, aber ich werde viel mehr schreiben. Die Lüge, dass Israel zu viel Artillerie einsetzt in Gaza steht schon eine Weile im Raum, deshalb ist es Zeit, zu zeigen, dass diese Anschuldigung, wie jede andere Anschuldigung, die der IDF während der Operation Protective Edge angehängt wird, falsch ist.

Foto eines Medics, der einem Palästinenser hilft im Shejaia-Quartier von Gaza, das von Israel während des Kampfes schwer beschossen wurde.

Aus dem Artikel: Weiterlesen →

Jordanischer Scheich: ‘Es gibt kein “Palästina” im Koran. Allah hat Israel den Juden gegeben’

Eliyokim Cohen, JewsNews, 15.8.2014

Scheich Ahmad Adwan, der sich als muslimischer Gelehrter vorstellt, der in Jordanien lebt, sagt auf seiner persönlichen Facebook-Seite, dass es nichts derartiges wie “Palästina” im Koran gebe. Allah hat das heilige Land den Kindern Israels gegeben bis zum jüngsten Tag (Koran, Sure 5 – “Die Sure des Tisches”, Vers 21), und “Wir haben die Kinder Israels zu den Erben (des Landes) gemacht” (Koran, Sure 26 – “Die Sure der Dichter”, Vers 59).

657“Ich sage jenen, die des Herrn Buch verfälschen, den Koran: Woher nehmt ihr den Namen Palästina, ihr Lügner, ihr Verfluchten, wenn Allah es bereits “Das Heilige Land” genannt und es den Kindern Israels zugesprochen hat bis zum Tag des jüngsten Gerichts. Es gibt nichts derartiges wie “Palästina” im Koran. Euer Anspruch auf das Land Israel ist eine Falschheit und sie stellt einen Angriff auf den Koran dar, auf die Juden und ihr Land. Daher werdet ihr keinen Erfolg haben und Allah wird euch verlassen und euch beschämen, weil Allah derjenige ist, der sie (die Juden) beschützen wird.”

Weiterlesen →

Linke, schaut in den neuen Nahen Osten

Ari Shavit, Haaretz, 14.8.2014


Linke können nicht länger die schreckliche Plage der Brutalität im mittleren Osten ignorieren und die Tatsache, dass Millionen von Arabern dort ohne Rechte und ohne Zukunftsaussichten leben.

Rauch steigt auf, nachdem ein Erdöllager beim Zusammenprall zwischen rivalisierenden Milizen in der Nähe des internationalen Flughafens in Tripoli in Brand geriet. / Photo by AFP

Der neue mittlere Osten ist brutal. Viele Sunniten hassen Shiiten und viele Shiiten hassen Sunniten. viele Sunniten und Shiiten hassen Christen, Juden, Frauen und Homosexuelle. In zahlreichen Ländern der Region hasst ein beträchtlicher Teil der Mehrheit die Minderheiten – Kurden, Drusen, Kopten, Turkmenen, Jessiden. Monarchen und säkulare Menschen hassen die Muslimbrüder und Mitglieder der Muslimbrüderschaft hassen säkulare Menschen und Monarchen.

Dieser Hass verwandelt sich in Gewalt. Die Gewalt wird heftig. Zuviele Dämonen erwachen und beginnen, die Menschen zu verschlingen. Häretiker werden ermordet, Sünder gesteinigt, Frauen in die Sklaverei verkauft. Ein neuer mittlerer Osten zeigt sein Gesicht in diesen Tagen, und es ist das Gesicht des Horrors.

Weiterlesen →

Zeit für Konsequenzen

Caroline Glick, Jerusalem Post

Abbas-Hamas-300x205Es ist schwer, Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas’ Unverfrorenheit nicht zu bewundern.

Vor zwei Wochen unterzeichnete Abbas 15 internationale Vereinbarungen, die unter anderem von der PA verlangen, die Menschenrechte zu respektieren und Kriegsverbrecher zu bestrafen.

Und diese Woche unterzeichnete er einen Einheitsvertrag mit zwei völkermörderischen Terrorgruppen, deren sämtliche Führer Kriegsverbrecher sind. Jeder Führer der Hamas und des Islamischen Jihad, die beiden Parteien, die das Abkommen mit der PLO unterzeichneten, sind Kriegsverbrecher. Unter den Genfer Konventionen, deren Unterzeichnung durch Abbas gerade vor ein paar Wochen war, ist er verpflichtet, sie vor Gericht zu stellen für ihre Kriegsverbrechen.

Hier ist es erwähnenswert, dass nach den Genfer Konventionen jeder einzelne Raketenstart aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet ein separates Kriegsverbrechen ist.

Weiterlesen →

Die Macht der Alpträume

Ich habe in letzter Zeit vermehrt über den Islam gepostet, vor allem auf Facebook, aber auch hier auf Heiniger-Net. Dies meistens vor dem Hintergrund, dass ich beginne, mich vor der Intoleranz des Islam und insbesondere seiner radikalen Vertreter zu fürchten. Ein Freund von mir hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich möglicherweise einer Propagandamasche aufsitzen würde. Die Gefahr sei nicht so gross, wie ich vermute. Er machte mich auf eine Dokuserie der englischen BBC aufmerksam. Ich habe mir jetzt die verfügbaren drei Folgen angesehen, und muss sagen, ich bin beeindruckt. Jedem, der der englischen Sprache mächtig ist, möchte ich diese jeweils einstündigen Dokumentationen ans Herz legen.

Roger Waters schreibt einen offenen Brief an Scarlett Jo­hans­son

2. Februar 2014, Israellycool

roger-waters-poster2Oh, sieh mal. Roger Waters hat seinen Frust auf Facebook gepostet.

Und wie ich sehe hat er ein paar Fragen an Scarlett Johansson, nachdem sie mutig für das eingestanden ist, was richtig ist, und nicht für das, was Mode ist.

Weiterlesen →

Islamischer Jihad gegen Christen

Pamela Geller, Dezember 2013, WND. Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Mit ihrem typischen gegenseitigen Respekt haben fromme Muslime überall auf der Welt Weihnachten gefeiert. Jihad Bomber haben 34 Leute ermordet, als sie am Weihnachtsmorgen aus einer Kirche in Bagdad herauskamen, und Muslime haben Weihnachtsfeiern überall in der Welt bedroht und dagegen protestiert. Zwei Tage nach Weihnachten ist der ehemalige libanesische Botschafter in den USA und mindestens vier weitere Leute bei der Explosion einer Autobombe in Beirut ermordet worden. Am selben Tag haben Jihadisten 10 Leute umgebracht mit einer Bombe in Mogadischu sowie drei Soldaten mit einem Selbstmord-Autobomben-Attentat in Kabul.

Natürlich wissen wir alle, dass Islamophobie das wahre Problem ist – obwohl ich vermute, dass die Opfer das anders sehen. Und inzwischen bezeugen Muslime an Weihnachten den Respekt und die Toleranz, die sie von allen anderen verlangen, während Christen gnadenlos verfolgt und abgeschlachtet werden in den muslimisch beherrschten Ländern auf der ganzen Welt.

Weiterlesen →