StartseiteBeiträgeIch will nicht sterben”: 7‑Jährige gingen nach der Präsentation von Greta Thunberg verstört weg

Kommentare

Ich will nicht sterben”: 7‑Jährige gingen nach der Präsentation von Greta Thunberg verstört weg — 2 Kommentare

  1. Die Exis­tenz von Kinder­sol­dazen und Kinder­ar­beit dient also nicht dazu, die Kind­heit zu zer­stören, son­dern einzig und allein die kru­den The­sen ein­er unge­bildete 16jährigen, die ohne jede Bil­dung zwangsläu­fig und automa­tisch Kli­ma­ex­per­tin ist?

    • Richtig: Gre­ta Thun­berg ist unge­bildet und fehlin­formiert. Sie fühlt sich berufen uns die Apoka­lypse zu prophezeien, wider alle wis­senschaftlichen Erken­nt­nisse, die ihre ver­rück­ten The­sen wider­legen. Unver­ständlich ist umso mehr, dass auf­grund ihrer Aktiv­itäten nun gest­zliche Regelun­gen zur abso­lut sinnlosen CO2 Bepreisung beschlossen wür­den, die uns nur noch mehr Geld aus den immer leer­er wer­den­den Taschen zieht. Wann endlich wird dieser Unsinn für uns alle rev­i­diert und sofort been­det. Unsere Erde hat schon höhere Tem­per­at­u­ranstiege als jet­zt wild und abso­lut unbe­wiesen vorherge­sagt prob­lem­los aus­ge­hal­ten. Davon kann und wird die Welt nicht zugrunde gehen. Das Kli­ma ändert sich ständig Und das ist und bleibt von uns nicht bee­in­fluss­bar, weil es ursäch­lich am stärk­sten von der Son­nenak­tiv­ität und dann vom glob­alen Wet­tergeschehen bee­in­flusst wird. Das hier so ver­teufelte CO2 trägt dazu max­i­mal in ger­ing­sten Nuan­cen bei und ist der wichtig­ste Lebens­baustein unser­er gesamten Pflanzen­welt und auch ihr Dünger – es fördert ihr Wach­s­tum. Pflanzen ihrer­seits wan­deln CO2 in Sauer­stoff um, den wir drin­gend benöti­gen. Also kurz gesagt: Fin­ger weg vom CO2 und Schluss mit sein­er Ver­teufelung. Lasst uns gelassen leben ohne Furcht von uns ein­gere­de­ten frei erfun­de­nen Apoka­lypsen. Informiert alle Fehlgeleit­eten von den wirk­lichen Zusam­men­hän­gen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
%d Bloggern gefällt das: