Kategorienarchiv: Gatestone In­sti­tu­te

Ka­tar und Saudi-​Arabien wol­len ei­ne der größ­ten Ka­the­dra­len Eu­ro­pas is­la­mi­sie­ren

Gi­ulio Meot­ti, 18.7.2017, Gatestone In­sti­tu­te In der is­la­mi­schen Sym­bo­lik ist Cór­do­ba das ver­lo­re­ne Ka­li­fat. Die po­li­ti­sche Au­to­ri­tät in Cór­do­ba ver­lieh dem An­spruch der ka­tho­li­schen Kir­che auf die Ka­the­dra­le ei­nen Schlag, in­dem sie er­klär­te, „re­li­giö­se Wei­he ist nicht der Weg, Ei­gen­tum zu er­wer­ben”. Doch so funk­tio­niert die Ge­schich­te, be­son­ders in den Län­dern, wo das Chris­ten­tum und … 

Wei­ter le­sen »

Eu­ro­pas Mas­sen­mi­gra­ti­on: Füh­rer vs. Öf­fent­lich­keit

Dou­glas Mur­ray, 9.7.2017, Gatestone In­sti­tu­te „Je groß­zü­gi­ger du bist, des­to mehr spricht sich das her­um – was wie­der­um mehr Men­schen mo­ti­viert, Afri­ka zu ver­las­sen. Deutsch­land kann un­mög­lich die rie­si­ge An­zahl von Men­schen auf­neh­men, die ih­ren Weg nach Eu­ro­pa ma­chen wol­len.” – Bill Gates. Die jähr­li­che Um­fra­ge bei EU-​​Bürgern, die kürz­lich von Pro­jekt 28 durch­ge­führt wur­de, …

Wei­ter le­sen »

Eu­ro­pa: „Big Busi­ness” kol­li­diert mit Is­la­mis­mus

Yves Ma­mou, 1.7.2017, Gatestone In­sti­tu­te Für „Big Busi­ness” gilt: Je mehr Din­ge im Na­men des Is­lam als „ver­bo­ten” be­zeich­net wer­den, des­to mehr Pro­duk­te müs­sen als „er­laubt” pro­du­ziert wer­den, da­mit die „gu­ten Mus­li­me” sie kau­fen kön­nen. In den 1970er Jah­ren fan­den Iran und Saudi-​​Arabien, die sich in ei­nem Kon­kur­renz­kampf be­fan­den, um ih­re Vor­stel­lung des Is­lam welt­weit …

Wei­ter le­sen »

Aus­tra­li­en: Der Wahn­sinn geht wei­ter

Ju­dith Berg­mann, 4.7.2017, Gatestone In­sti­tu­te „Wäh­rend die Ur­sprün­ge des Ter­ro­ris­mus vie­le Fak­to­ren ha­ben, tun is­la­mi­sche Ter­ro­ris­ten, so ab­scheu­lich ih­re Ta­ten auch sind, oft nur das, was die hei­li­gen Schrif­ten ih­nen er­zäh­len.” – Tan­veer Ah­med, mus­li­mi­scher Psych­ia­ter. In Aus­tra­li­en müs­sen laut Rich­tern Frau­en und Kin­der se­xu­el­le Über­grif­fe ak­zep­tie­ren, weil das Teil der „is­la­mi­schen Kul­tur” ih­rer An­grei­fer …

Wei­ter le­sen »

Eu­ro­pa ka­pi­tu­liert vor dem ra­di­ka­len Is­lam

Guy Mil­liè­re, 24.6.2017, Gatestone In­sti­tu­te Trotz drei­er At­ta­cken in drei Mo­na­ten scheint Groß­bri­tan­ni­en nicht den Weg der Wach­sam­keit und Ent­schlos­sen­heit zu wäh­len. Der Ju­ni ist noch nicht ein­mal vor­bei, doch die Me­di­en spre­chen kaum noch über Ter­ro­ris­mus. Dann, in den frü­hen Mor­gen­stun­den des 19. Ju­ni, steu­er­te ein Mann, der al­lei­ne han­del­te, ei­nen Klein­bus in ei­ne …

Wei­ter le­sen »

Weib­li­che Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung: Mul­ti­kul­tu­ra­lis­mus star­tet durch

Kha­di­ja Khan, 17.6.2017, Gatestone In­sti­tu­te Das Ver­lan­gen nach „Re­li­gi­ons­frei­heit” ent­hüllt un­ab­sicht­lich die fal­schen Be­haup­tun­gen von pro­mi­nen­ten Mus­li­men – wie dem iranisch-​​amerikanischen Re­li­gi­ons­ge­lehr­ten /​​ TV-​​Moderator Re­za As­lan und der palästinensisch-​​amerikanischen Ak­ti­vis­tin Lin­da Sar­sour, die dar­auf be­stehen, dass die weib­li­che Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM) „kei­ne is­la­mi­sche Pra­xis” sei. Ge­mäss den Sta­tis­ti­ken des Na­tio­na­len Ge­sund­heits­diens­tes wird min­des­tens ein Mäd­chen pro Stun­de …

Wei­ter le­sen »

In Eu­ro­pa fin­det ein Be­völ­ke­rungs­aus­tausch statt

Gi­ulio Meot­ti, 14.6.2017, Gatestone In­sti­tu­te Men­schen­schmugg­ler brin­gen die Mi­gran­ten zu den Schif­fen der NGOs, die dann ita­lie­ni­sche See­hä­fen an­lau­fen. Ei­ne wei­te­re ju­ris­ti­sche Un­ter­su­chung wur­de er­öff­net über die wirt­schaft­li­chen In­ter­es­sen der Ma­fia bei der Ver­wal­tung der Mi­gran­ten nach ih­rer An­kunft. Man kann die Mi­gran­ten nicht mit den vor dem Na­zis­mus flie­hen­den Ju­den ver­glei­chen. Papst Fran­zis­kus hat … 

Wei­ter le­sen »

Der Aus­ver­kauf von Pfings­ten an den Is­lam

Ge­ert Wil­ders, 2.7.2017, Gatestone In­sti­tu­te Die Nie­der­län­der ha­ben seit 1815 of­fi­zi­ell den Pfingst­fei­er­tag ge­habt, aber die Kir­che will ihn durch ei­nen of­fi­zi­el­len Fei­er­tag an Eid-​​al-​​Fitr er­set­zen, der Tag, der das En­de des is­la­mi­schen hei­li­gen Mo­nats Ra­ma­dan mar­kiert. Wir sind zu to­le­rant ge­gen­über In­to­le­ranz. Wir den­ken, dass wir da­durch, dass wir den Fein­den der Frei­heit Frei­heit ge­wäh­ren, der … 

Wei­ter le­sen »

Is­la­mi­schen Ter­ror als neue Nor­ma­li­tät ak­zep­tie­ren?

No­nie Dar­wish, 4.6.2017, Gatestone In­sti­tu­te „Der Ein­satz von Ter­ror un­ter die­ser Dok­trin [Tar­g­hib wal tarhib, „kö­dern und ter­ro­ri­sie­ren”] ist ei­ne le­gi­ti­me Ver­pflich­tung der Scha­ria.” — Sal­man Al Aw­da, mus­li­mi­scher Scheich des Main­streams, auf der Al Ja­ze­e­ra Fern­seh­show „Scha­ria und Le­ben”. Ein Teil der tarhib oder „ter­ro­ri­sie­ren­den” Sei­te die­ser Dok­trin ist es, ein grau­sa­mes Ex­em­pel zu sta­tu­ie­ren für … 

Wei­ter le­sen »

Eu­ro­pa wehrt sich mit Ker­zen und Ted­dy­bä­ren

Gi­ulio Meot­ti, 28.5.2017, Gatestone In­sti­tu­te Eu­ro­pa hat im­mer noch nicht rea­li­siert, dass der Ter­ror, der sei­ne Me­tro­po­len trifft, ein Krieg ist, und nicht der Feh­ler von ein paar ge­stör­ten Men­schen, die die is­la­mi­sche Re­li­gi­on miss­ver­stan­den ha­ben. Wir sind an­schei­nend noch nicht be­reit, un­se­re ma­so­chis­ti­schen Ein­satz­re­geln auf­zu­ge­ben, die das Volk des Fein­des hö­her be­wer­ten als un­ser …

Wei­ter le­sen »

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen

css.php