«

»

UNESCO er­klärt den Is­lam zur fried­lichs­ten Re­li­gi­on der Welt

teo­in­fo, 8.7.2017, TEO in­fo, über­setzt von Ad­min

PARIS: In ei­ner grö­ße­ren Ent­wick­lung, die Kri­ti­ker des Is­lam zum Schwei­gen brin­gen soll­te, die ihn für den Ter­ro­ris­mus ver­ant­wort­lich ge­macht ha­ben, hat die UNESCO er­klärt, dass der Is­lam die fried­lichs­te Re­li­gi­on der Welt ist.

Die Un­ter­or­ga­ni­sa­ti­on der Ver­ein­ten Na­tio­nen hat heu­te ei­ne Er­klä­rung ab­ge­ge­ben, die ent­hüll­te, dass die UNESCO vor sechs Mo­na­ten mit der In­ter­na­tio­nal Peace Foun­da­ti­on ei­ne Part­ner­schaft ein­ge­gan­gen war, um al­le Re­li­gio­nen der Welt zu stu­die­ren und her­aus­zu­fin­den, wel­che un­ter ih­nen die fried­lichs­te von al­len war.

„Nach sechs Mo­na­ten stren­gen Stu­di­en und Ana­ly­sen ha­ben wir fest­ge­stellt, dass der Is­lam die fried­lichs­te Re­li­gi­on ist”, er­klär­te Ro­bert Mc­Gee, Lei­ter des Stu­di­en­gangs der In­ter­na­tio­nal Peace Foun­da­ti­on in ei­ner Pres­se­kon­fe­renz, an der auch die De­le­gier­ten der UNESCO teil­nah­men.

Auf die Fra­ge nach den Ter­ror­an­grif­fen, die im Na­men des Is­lam durch­ge­führt wer­den, ein­schließ­lich der jüngs­ten in Dha­ka und Bag­dad, wies der UNESCO-​Delegierte zu­rück, dass die­se et­was mit dem Is­lam zu tun ha­ben.

„Ter­ro­ris­mus hat kei­ne Re­li­gi­on,” sag­te er, „Is­lam be­deu­tet Frie­den.”

Um die­se of­fi­zi­el­le An­er­ken­nung zu do­ku­men­tie­ren, wird die UNESCO Zer­ti­fi­ka­te an in­ter­es­sier­te mus­li­mi­sche Gre­mi­en aus­stel­len, die sie an ver­schie­de­nen Or­ten wie Ma­dra­sas, is­la­mi­schen Stu­di­en­zen­tren, Mo­sche­en, Halal-​Läden, Schlacht­hö­fen usw. zei­gen kön­nen.

Der Jun­ta Ka Re­por­ter er­hielt auch ei­ne Ko­pie des Zer­ti­fi­kats, da­mit wir es un­se­ren Le­sern zei­gen kön­nen. Ei­ne Ko­pie wur­de auch in das Bü­ro un­se­res Grün­ders Mr. Mo­fat Ja­ved ge­bracht.

Islam bedeutet Frieden.

Ei­ne Ko­pie des von der UNESCO aus­ge­stell­ten Zer­ti­fi­kats.

„Rech­te Or­ga­ni­sa­tio­nen soll­ten auf­hö­ren, den Is­lam und die Mus­li­me zu ver­leum­den, zu­min­dest nach die­sem Zer­ti­fi­kat von der UNESCO”, hoff­te un­ser Grün­dungs­re­dak­teur Mo­fat Ja­ved.

Das Zer­ti­fi­kat und die An­kün­di­gung der UNESCO wur­de von Wel­ten­füh­rern und re­li­giö­sen Füh­rern auf der gan­zen Welt be­grüßt. Vom Da­lai La­ma wird be­rich­tet, dass er an­de­re Re­li­gio­nen ge­be­ten ha­be, vom Is­lam zu ler­nen und zu ver­su­chen, so ge­walt­los und mit­füh­lend wie die Re­li­gi­on des Frie­dens zu sein.

Al­ler­dings ha­ben ei­ni­ge mus­li­mi­sche Ge­lehr­te ge­sagt, dass der Ver­wal­tungs­akt der UNESCO nicht nö­tig sei, da der Is­lam be­reits die bes­te und letz­te Re­li­gi­on sei, und ein Zer­ti­fi­kat mit der­sel­ben Bot­schaft tri­via­li­sie­re das The­ma, weil es nur das of­fen­sicht­li­che sa­ge.

Quel­le: jun­taka­re­por­ter

1 Ping

  1. Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev

    […] Da­ni­els Blog (Po­li­ti­sches aus der Schweiz): – UNESCO er­klärt den Is­lam zur fried­lichs­ten Re­li­gi­on der Welt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php