«

»

Die jüngs­te Ge­heim­waf­fe des Is­lam auf dem Tem­pel­berg

The Temp­le In­sti­tu­te, 2. Fe­bru­ar 2015, Face­book

Die mus­li­mi­schen Ras­sis­ten, die den Tem­pel­berg zu be­herr­schen ver­su­chen, ver­bes­sern stän­dig ih­re Me­tho­den der Kriegs­füh­rung ge­gen die jü­di­sche Prä­senz auf dem Berg.

Ih­rem letz­ter Schach­zug, Frau­en und Män­nern da­für zu be­zah­len, auf dem Tem­pel­berg wäh­rend der Stun­den zu sein, wäh­rend de­rer er für Ju­den ge­öff­net ist, und je­dem jü­di­schen Gläu­bi­gen zu fol­gen, der auf den Tem­pel­berg geht, ihm so laut es geht Flü­che zu­zu­schrei­en und Al­la­hu Akhbars, ging die Luft aus, als die is­rae­li­sche Po­li­zei und Si­cher­heits­kräf­te die Or­ga­ni­sa­tio­nen, die das Geld der Ha­mas auf die Agi­ta­to­ren ver­teil­ten, still­leg­ten.

Rot ein­ge­kreist: Des Is­lams neu­es­te Waf­fe ge­gen jü­di­sche Gläu­bi­ge auf dem Tem­pel­berg, in der Ge­sell­schaft von is­rae­li­schen Po­li­zis­ten, die an­schei­nend das tun, was sie am bes­ten kön­nen.

Das neu­es­te is­la­mi­sche Pro­jek­til im Her­zen der jü­di­schen Gläu­bi­gen auf dem Tem­pel­berg sind klei­ne Mäd­chen. Jun­ge, vor­pu­ber­tie­ren­de Mäd­chen sind jetzt in Hül­le und Fül­le auf dem Tem­pel­berg zu fin­den. Denn sie sind Mus­li­me, jung und weib­lich, und wer­den von der is­rae­li­schen Po­li­zei des­halb nicht an­ge­rührt. Die jun­gen Mäd­chen, nach den In­struk­tio­nen der Äl­te­ren, ren­nen vor die jü­di­schen Gläu­bi­gen und schrei­en mit ih­ren ho­hen schril­len Stim­men „Al­la­hu Ak­bar”, „Die Ju­den sind Hun­de,” und was ih­rem un­schul­di­gen Ver­stand sonst noch so ein­fällt, wäh­rend sie gleich­zei­tig ih­re Fin­ger in die Ge­sich­ter der jü­di­schen Gläu­bi­gen ste­chen. Manch­mal sind die klei­nen En­gel so ver­tieft in ih­rem Spiel „die Ju­den be­läs­ti­gen”, dass sie die jü­di­schen Gläu­bi­gen so­gar her­um­schub­sen.

Wie soll ein an­stän­di­ger, wür­de­vol­ler Mensch re­agie­ren? Drü­cken Sie die klei­nen Din­ger zu­rück? Zie­hen Sie sie am Pfer­de­schwanz? Ei­ne Grup­pe von sechs jü­di­schen Gläu­bi­gen hat ges­tern ge­tan, was sie als ver­ant­wort­lich und an­ge­mes­sen be­trach­te­ten: Sie ba­ten die Po­li­zei zu in­ter­ve­nie­ren. Die Po­li­zei hat die Ju­den ver­haf­tet und sie für mehr als 24 Stun­den in Haft be­hal­ten.

Das al­les be­weist die über­aus er­folg­rei­che Wirk­sam­keit der neu­es­ten Waf­fe im Ar­se­nal der Mus­li­me, die stän­dig auf­rüs­ten im Krieg ge­gen die Ju­den auf dem Tem­pel­berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php