«

»

Die wah­ren Fal­sch­nach­rich­ten auf­ge­deckt: „97% der Wis­sen­schaft­ler sind sich ei­nig über den Kli­ma­wan­del” ist ei­ne fa­bri­zier­te En­te … Le­sen Sie hier, was die Me­di­en nie ge­sagt ha­ben

Mi­ke Adams, 22.11.2016, naturalnews.com

Fake news

In der ak­tu­el­len lä­cher­li­chen Schlacht über „ech­te Nach­rich­ten” vs „ge­fälsch­te Nach­rich­ten”, be­haup­ten die Lüg­ner der eta­blier­ten Me­di­en, dass der Kli­ma­wan­del das per­fek­te Bei­spiel da­für ist, wie „ge­fälsch­te Nach­rich­ten” sich in ih­re wahr­heits­ge­mä­ßen Tat­sa­chen ein­mi­schen. Sie be­haup­ten wie­der­holt, dass 97% der Wis­sen­schaft­ler sich über den vom Men­schen ver­ur­sach­ten Kli­ma­wan­del ei­nig sind und da­her je­der, der nicht ein­ver­stan­den ist, of­fen­sicht­lich „ge­fälsch­te” Nach­rich­ten ver­brei­tet.

Doch, mo­ment mal. Wo­her ge­nau kommt die­se „97%”-Behauptung? Sie wie­der­ho­len es je­den­falls die gan­ze Zeit. Han­delt es sich da­bei um ei­ne lgi­ti­me Re­prä­sen­ta­ti­on des ak­tu­el­len Stan­des der Wis­sen­schaft?

Der Au­tor Mark Steyn hat sich die­ser Fra­ge auf der Su­che nach ei­ner maß­geb­li­chen Ant­wort ge­wid­met. Was er ent­hüll­te, war so viel Be­trug und Täu­schung durch Klimawandel-​Propagandisten, dass er ein kom­plet­tes Buch über die An­ge­le­gen­heit mit dem Ti­tel „Ei­ne Schan­de für den Be­rufs­stand” („A Dis­grace to the Pro­fes­si­on”) zu­sam­men­stell­te. Hier ein Aus­zug, der den scho­ckie­ren­den in­tel­lek­tu­el­len Be­trug hin­ter der Zahl „97% der Wis­sen­schaft­ler” er­klärt:

Ei­ne Mei­nungs­um­fra­ge un­ter Kli­ma­wis­sen­schaft­lern zum glo­ba­len Kli­ma­wan­del wur­de von Mar­ga­ret R K Zim­mer­man, MS, durch­ge­führt und 2008 von der Uni­ver­si­ty of Il­li­nois ver­öf­fent­licht.

Ab­ge­se­hen von sei­ner Un­ter­stüt­zung von Dr. Pants­do­u­mi be­haup­tet Mann oft die Im­pri­matur der „eta­blier­ten Wis­sen­schaft”: 97 Pro­zent der Wis­sen­schaft­ler der Welt glau­ben an­geb­lich an ei­ne ka­ta­stro­pha­le an­thro­po­ge­ne glo­ba­le Er­wär­mung, die ei­ne mas­si­ve staat­li­che In­ter­ven­ti­on er­for­dert. Die­ser Pro­zent­satz er­gibt sich aus ei­ner Um­fra­ge für ei­ne Dis­ser­ta­ti­on von M R K Zim­mer­man.

Die „Um­fra­ge” war ein Online-​Fragebogen mit zwei Fra­gen, der an 10.257 Kli­ma­wis­sen­schaft­ler ver­schickt wor­den war, von de­nen 3.146 ant­wor­te­ten.

Von den ant­wor­ten­den Wis­sen­schaft­lern stam­men 96,2 Pro­zent aus Nord­ame­ri­ka.

Nur 6,2 Pro­zent stam­men aus Ka­na­da. So sind die Ver­ei­nig­ten Staa­ten auch in­ner­halb die­ser nord­ame­ri­ka­ni­schen Stich­pro­be über­re­prä­sen­tiert.

Neun Pro­zent der Ant­wor­ten­den aus den US stam­men aus Ka­li­for­ni­en. So ist Ka­li­for­ni­en über­re­prä­sen­tiert nicht nur in der US-​Stichprobe: es hat mehr als dop­pelt so gro­ßen An­teil der Stich­pro­be wie Eu­ro­pa, Asi­en, Aus­tra­li­en, der Pa­zi­fik, La­tein­ame­ri­ka und Afri­ka zu­sam­men.

Von den zehn Pro­zent der Nicht-​US-​Antwortenden hat Ka­na­da ei­nen An­teil von 62 Pro­zent.

Nicht zu­frie­den mit ei­ner solch ver­zerr­ten Stich­pro­be, wähl­ten die For­scher dann 79 ih­rer Pro­ban­den aus und er­klär­ten sie zu „Ex­per­ten”.

Von die­sen 79 Wis­sen­schaft­lern wur­den zwei von ei­ner zwei­ten, er­gän­zen­den Fra­ge aus­ge­schlos­sen. 75 von 77 mach­ten es bis zur End­run­de, und 97,4 Pro­zent stimm­ten mit dem „Kon­sens” über­ein. Da kom­men die 97 Pro­zent her.

Das ist al­so ei­ne ganz be­son­de­re „Re­kon­struk­ti­on” von Mi­cha­el Mann: So wie ein paar ka­li­for­ni­sche Bors­ten­ke­gel das Kli­ma für ein Jahr­tau­send be­stim­men kön­nen, so kön­nen ein paar Dut­zend ka­li­for­ni­scher Wis­sen­schaft­ler den Kon­sens der Welt be­stim­men.

Nichts­des­to­trotz lu­den die Um­fra­ger auch Kom­men­ta­re von Be­frag­ten ein und ver­öf­fent­lich­ten sie in den An­hän­gen. In Be­zug auf spe­zi­fi­sches wis­sen­schaft­li­ches Ma­te­ri­al, zog der Hockey-​Stick drei Kom­men­ta­re auf sich – ei­ner sim­pel po­si­tiv, die an­de­ren zwei nicht so sehr.

Wow, heisst das, die 97%-Konsensus-Zahl kommt von bloß 75 Wis­sen­schaft­lern, die aus ei­ner E-​Mail-​Umfrage hand­ver­le­sen wur­den?

Ja. Von den Hun­dert­tau­sen­den von Wis­sen­schaft­lern der Welt wur­den nur ge­ra­de 75 von ih­nen aus­ge­wählt, um für die Klimawandel-​Umfrage zu „zäh­len”, die je­des Main­stream–News­or­ga­ni­sa­ti­on als FAKT zi­tiert.

Nicht ge­ra­de die „eta­blier­te Wis­sen­schaft”, von de­nen Ih­nen er­zählt wur­de, nicht wahr? Tat­säch­lich sieht al­les ziem­lich schä­big aus.

Doch dies ist die Art von Pro­pa­gan­da, die als „ech­te Nach­rich­ten” durch­geht, wäh­rend je­mand, der of­fen­sicht­lich feh­ler­haf­te wis­sen­schaft­li­che Be­haup­tun­gen hin­ter­fragt, an­geb­lich mit „ge­fake­ten Nach­rich­ten” han­deln soll.

Wenn al­so „ech­te Nach­rich­ten” auf den ro­si­nen­ge­pick­ten Ant­wor­ten ei­ner wild ver­zerr­ten, ir­re­füh­ren­den Grup­pe von Wis­sen­schaft­lern ba­sie­ren, de­ren Ant­wor­ten von ei­nem Pro-Klimawandel-„Wissenschaftlerin” zu­sam­men­ge­stellt wur­den, die of­fen­sicht­lich die Ant­wor­ten auf ih­re ei­ge­nen sub­jek­ti­ven Über­zeu­gun­gen um­än­der­te, wie So­li­de ist dann die be­haup­te­te Au­to­ri­tät der „ech­ten” Nach­rich­ten­au­then­ti­zi­tät über­haupt?

Dar­über hin­aus ist die Idee, dass die Wis­sen­schaft „eta­bliert” ist, anti-​wissenschaftlich. Die Wis­sen­schaft ist nie wirk­lich eta­bliert, denn das Herz der le­gi­ti­men Wis­sen­schaft liegt in der Of­fen­heit für Er­kun­dung, Ent­de­ckung und Re­vo­lu­tio­nen neu­er Ide­en, die al­te Ide­en ver­al­ten las­sen. Doch heu­te wer­den uns von Fak­ten­che­cker des Mi­nis­te­ri­um für Wahr­heit und von mo­no­po­lis­ti­schen Be­für­wor­tern selbst­er­nann­ter „ech­ter Nach­rich­ten” mit­ge­teilt, dass nur ih­re An­sich­ten le­gi­tim sind, und nie­mand sonst ei­nen „eta­blier­ten” Glau­bens­satz in­fra­ge stel­len darf.

„Kon­sens­wis­sen­schaft” ist per de­fi­ni­tio­nem un­wis­sen­schaft­lich … Rea­li­tät wird nicht durch ei­nen Kon­sens man­gel­haf­ter mensch­li­cher Über­zeu­gun­gen ent­schie­den

Des­halb ist der blo­ße An­satz, die Wis­sen­schaft als „eta­bliert” zu be­zeich­nen, selbst an­ti­wis­sen­schaft­lich. Je­der Satz von ver­meint­li­chen Tat­sa­chen, die Hin­ter­fra­gen, Kri­tik oder De­bat­ten nicht stand­hal­ten kön­nen, ist über­haupt kei­ne Wis­sen­schaft. Den­noch ist das Ab­wür­gen von Dis­kus­si­on ge­nau das, was die neue „Nachrichten-Wahrheits”-Brigade zu er­rei­chen ver­sucht: die Be­sei­ti­gung wis­sen­schaft­li­chen Dis­sen­ses und al­ter­na­ti­ver An­sich­ten. Sie wol­len je­de Dis­kus­si­on (ei­ne Zwei-​Wege-​Straße) in ei­ne stren­ge Vor­le­sung (ei­ne Einbahn-​Behauptung) de­rer ver­wan­deln, die der „Kon­sens” -An­sicht wi­der­stand ent­ge­gen­brin­gen, die uns al­len die Keh­len her­un­ter­ge­würgt wird.

Wenn wis­sen­schaft­li­cher Dis­sens von ko­gni­ti­ven To­ta­li­tä­ren zum Schwei­gen ge­bracht wird, dann ist das, was Sie am En­de ha­ben, ein Kult eta­blier­ter „Wis­sen­schaft”, der in fal­schen Vor­stel­lun­gen ver­wur­zelt ist, die vor­ge­ben, wis­sen­schaft­lich zu sein. Viel­leicht ist das der Grund, war­um der be­rühm­te Phy­si­ker Ri­chard Feyn­man ein­mal sag­te: „Die Wis­sen­schaft ist der Glau­be an die Un­wis­sen­heit der Ex­per­ten.” Wenn er heu­te leb­te, so wür­de er frag­los den Kli­ma­wan­del­be­trug Bock­mist nen­nen.

Lü­gen wer­den nicht zu Tat­sa­chen, nur weil die New York Times sie wie­der­gibt

All das er­klärt, war­um al­les, was die lü­gen­den Mainstream-​Medien über die so ge­nann­te „Wis­sen­schaft” er­zäh­len, ei­ne Samm­lung sorg­fäl­tig kon­stru­ier­ter Lü­gen ist: Impf­stof­fe sind völ­lig si­cher, GVO ha­ben kei­ne Um­welt­ri­si­ken, der Ak­ti­en­markt wird im­mer und ewig stei­gen, Aspar­tam ist si­cher für Ba­bys, Schäd­lings­be­kämp­fungs­mit­tel ver­ur­sa­chen nicht Krebs und mensch­li­cher Bio­schlamm, der auf Bau­ern­fel­dern ver­streut wird, ist nur „or­ga­ni­scher Dün­ger”.

Das sind die Ar­ten von Lü­gen, die sie als „ak­zep­tier­te Wahr­heit” ko­di­fi­zie­ren wol­len, wäh­rend sie ir­gend­wel­che ab­wei­chen­den An­sich­ten als un­glaub­wür­dig ver­un­glimp­fen.

Nun, ich ha­be Neu­ig­kei­ten für Goog­le, Face­book und die Main­stream–Me­di­en: Ihr habt Eu­re Glaub­wür­dig­keit be­reits die Toi­let­te her­un­ter­ge­spült. Nie­mand glaubt Euch mehr, und durch die Zen­sur der al­ter­na­ti­ven Me­di­en ist al­les, was Sie er­rei­chen, rasch mehr Le­ser in Mil­lio­nen­hö­he zu ver­lie­ren, die sich statt­des­sen an die ein­zi­gen Me­di­en wen­den, wo sie die Wahr­heit le­sen kön­nen: die un­ab­hän­gi­gen Me­di­en.

Wol­len Sie die wah­re Wahr­heit über fast je­des The­ma le­sen? Ver­mei­den Sie die ge­sam­ten eta­blier­ten Me­di­en so­wie „Gate­kee­per” Web­sei­ten wie Goog­le, Face­book und Ya­hoo. Sie ko­or­di­nie­ren sich heu­te dar­in, al­le An­sich­ten zum Schwei­gen zu brin­gen oder zu zen­su­rie­ren, die ih­re ver­dreh­ten, fa­bri­zier­ten, fal­schen „Tat­sa­chen” (die üb­ri­gens po­li­tisch mo­ti­viert sind) nicht un­ter­stüt­zen.

Be­nut­zen Sie GoodGopher.com als Ih­re Such­ma­schi­ne. Che­cken Sie AlternativeNews.com auf Schlag­zei­len, die den gan­zen Tag über ak­tua­li­siert wer­den. Ver­fol­gen Sie Ih­re Lieblings-​Themen auf Fetch.news. So be­frei­en Sie Ih­ren Ver­stand und ent­de­cken ECHTE Wahr­heit in ei­ner Welt vol­ler bös­wil­li­ger Lü­gen, die als Konsens-​Tatsachen zur Schau ge­stellt wer­den.

1 Ping

  1. Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev

    […] (Po­li­ti­sches aus der Schweiz): – Die wah­ren Fal­sch­nach­rich­ten auf­ge­deckt: “97% der Wis­sen­schaft­ler sind sich ei­nig über den Kli­maw… – Ein Brief an die pa­läs­ti­nen­si­schen Freun­de – die ich nicht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php