«

»

Teenager-​Mädchen kämpft um sein Le­ben, nach­dem ihr Va­ter und Bru­der ihr ins Ge­sicht schos­sen in ei­nem ver­such­ten Eh­ren­mord, weil sie ei­nen Mann aus ih­rem Dorf lieb­te

Char­nam­rit Sach­de­va, 12.5.2017, Dai­l­y­Mail

Ein Teenager-​Mädchen kämpft um ihr Le­ben, nach­dem ihr Va­ter und Bru­der ihr ins Ge­sicht ge­schos­sen hat­ten in ei­nem ver­such­ten Eh­ren­mord, weil sie ei­nen Mann aus ih­rem Dorf lieb­te.

Ru­by, 18, aus ei­nem klei­nen Dorf in Sambhal, Ut­tar Pra­desh, Nord­in­di­en, hat­te die letz­ten drei Jah­re ei­ne ge­hei­me Be­zie­hung mit Ibra­him, 24.

Aber ges­tern hör­te ih­re jün­ge­re Schwes­ter, dass sie mit ihm te­le­fo­nier­te und er­zähl­te es ih­rem Bru­der und ih­rem Va­ter.

Schon Mi­nu­ten spä­ter kon­fron­tier­ten Ru­bys Bru­der, If­tik­har, 32, und ihr Va­ter, Sa­me­raj, 52, das Mäd­chen.

Sie schlu­gen sie bru­tal, be­vor sie zwei­mal aus nächs­ter Nä­he auf sie schos­sen – ein­mal ins Ge­sicht und ein­mal in die Brust.

Ru­by, 18, aus ei­nem klei­nen Dorf in Sambhal, wur­de von ih­rem Va­ter und Bru­der in ei­nem „Eh­ren­mord” in In­di­en er­schos­sen, sag­te die Po­li­zei.

Vi­deo­ma­te­ri­al zeigt, wie Ru­by ins Kran­ken­haus ge­bracht wird, wäh­rend ihr Ge­sicht mit ei­nem Ver­band be­deckt ist.

Ru­by wur­de at­ta­ckiert, nach­dem ih­re jün­ge­re Schwes­ter sie mit dem äl­te­ren Mann am Te­le­fon spre­chen hör­te.

Nach­barn hör­ten lau­te Schreie und rie­fen die Po­li­zei, die rasch an den Ort des Ge­sche­hens eil­te.

Sie ka­men um ca. 4 Uhr mor­gens an, und fan­den Ru­by auf dem Bo­den lie­gend, vor ih­rem Haus, zu To­de blu­tend, wäh­rend Fa­mi­li­en­mit­glie­der nichts un­ter­nah­men.

Die Po­li­zei be­eil­te sich, sie zu ei­nem ört­li­chen Re­gie­rungs­kran­ken­haus zu brin­gen, wo ihr Zu­stand als kri­tisch ge­mel­det wur­de.

We­gen ei­nes Man­gels an Ein­rich­tun­gen wur­de sie an ein pri­va­tes Kran­ken­haus in Mo­radabad, et­wa 40 km ent­fernt, ver­wie­sen, am frü­hen Mor­gen.

Ihr Bru­der und ihr Va­ter wur­den an Ort und Stel­le ver­haf­tet.

Der Be­am­te Brah­ma­pal Singh Ba­liyan von der Po­li­zei­sta­ti­on As­mo­li sag­te: „Es ist ein Fall von Eh­ren­mord. Das Mäd­chen er­zähl­te uns im Kran­ken­haus, dass sie von ih­rem Bru­der und Va­ter er­schos­sen wur­de, nach­dem sie von ih­rer Be­zie­hung ge­hört hat­ten.”

„Sie sag­te auch, dass ih­re Mut­ter be­tei­ligt war, da sie ei­ne Ehe zwi­schen dem Mäd­chen und ih­rem Freund ab­lehn­te.”

„Sie ist der­zeit in kri­ti­schem Zu­stand und wird in ei­nem pri­va­ten Kran­ken­haus un­ter Po­li­zei­schutz be­han­delt.”

Va­ter und Sohn sind der­zeit in Po­li­zei­ge­wahr­sam­keit und wur­den un­ter § 307 (Mord­ver­such) des in­di­schen Straf­ge­setz­bu­ches ver­haf­tet.

Dr. Ji­t­en­der Singh, Not­arzt am Be­zirks­kran­ken­haus, sag­te: „Sie kam in halb be­wusst­lo­sem Zu­stand an und blu­te­te stark. Ihr Blut­druck war sehr nied­rig und sie konn­te kaum spre­chen.”

„Sie hat­te ei­ne Ku­gel in der lin­ken Sei­te ih­res Ge­sich­tes, et­wa 3 cm vom Ohr ent­fernt, und ei­ne Ku­gel auf der rech­ten Sei­te ih­rer Brust. Da wir hier kei­ne or­dent­li­chen Chir­ur­gen oder ei­ne ICU-​Station ha­ben, wur­de sie an ein pri­va­tes Kran­ken­haus in Mo­radabad ver­wie­sen. Sie braucht so­for­ti­ge Be­hand­lung, da sie we­gen star­ker Blu­tun­gen ster­ben könn­te.”

Va­ter und Sohn sind der­zeit in Po­li­zei­ge­wahr­sam­keit und wur­den un­ter § 307 (Mord­ver­such) des in­di­schen Straf­ge­setz­bu­ches ver­haf­tet.

Die Po­li­zei be­stä­tig­te, dass auch an­de­re Mit­glie­der der Fa­mi­lie be­fragt wer­den, so­bald Ru­by in ei­nem sta­bi­len Zu­stand ist, um ei­ne of­fi­zi­el­le Aus­sa­ge zu ma­chen.

Ru­by ist in kri­ti­schem Zu­stand im Kran­ken­haus, nach­dem sie von ih­rem Va­ter und Bru­der an­ge­grif­fen wur­de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php