StartseiteEuropaIst Re­li­gi­on über­haupt noch Up to Date?

Kommentare

Ist Re­li­gi­on über­haupt noch Up to Date? — 2 Kommentare

  1. So­lan­ge die Men­schen nicht fried­li­cher wer­den, wird auch die Welt nicht fried­li­cher. Ho­mo sapiens
    sa­pi­ens ist das Pro­blem, nicht die Re­li­gio­nen. (Aus­nah­me: der Is­lam in sei­nem heu­ti­gen Zustand).
    Re­li­gio­nen ha­ben näm­lich nicht nur ein ne­ga­ti­ves Po­ten­zi­al son­dern auch ein po­si­ti­ves. Religionen
    kön­nen so­wohl das Po­si­ti­ve wie auch das Ne­ga­ti­ve das im Men­schen von Na­tur aus in­ne­wohnt ver­stär­ken oder schwä­chen und sie tun es auch. Sie sind kei­ne Ur­sa­che, sie ma­chen h.s.s. nur mehr oder weniger
    be­wußt, was in ihm wohnt. Bin selbst nicht re­li­gi­ös, war es auch nie. Ich war so­gar ziem­lich militant
    re­li­gi­ons­feind­lich. Lang­sam än­der­te ich mei­ne An­sich­ten, er­kann­te daß ich kein Recht ha­be von jemandem
    et­was weg­neh­men zu wol­len, was ihm Trost spen­det, ihn stärkt usw. Das Le­ben ist schwer ge­nug, man
    soll es nicht noch schwe­rer ma­chen. Ob­wohl ich das er­kann­te, blieb ich wie ich war: ei­ne Gottlose,
    mit an­de­ren Wor­ten: ein un­gläu­bi­ger Hund.l
    lg
    caruso

    • Es ist rich­tig, das Re­li­gio­nen vie­len Men­schen ei­nen Halt gibt. Lei­der den­ke ich das der Nut­zen bei wei­tem nicht das Fa­ta­le an ei­ner Re­li­gi­on über­steigt. Der Is­lam ist na­tür­lich das ex­trems­te Bei­spiel. Der Mensch selbst bleibt im­mer so wie er ist ob mit Re­li­gi­on oder oh­ne. Des­halb ha­be ich ja ge­schrie­ben, das die Welt nicht un­be­dingt bes­ser wird. Doch oh­ne Re­li­gi­on fällt auf je­den Fall ein nicht ganz zu un­ter­schät­zen­der Streit­punkt weg wes­halb es even­tu­ell zu­min­dest un­ter den meis­ten Men­schen es fried­li­cher zu­ge­hen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php