StartseiteNaher OstenDie Lügen und Mythen der Antiisrael‐Leute

Kommentare

Die Lügen und Mythen der Antiisrael‐Leute — 5 Kommentare

  1. Pingback:Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev

  2. Die inter­na­tionale BDS Bewe­gung in grotesker Weise als anti­semi­tisch und faschis­tisch abzustem­peln zeigt, wie wenig stich­haltige Argu­mente die bedin­gungslosen Unter­stützer der israelis­chen Regierungspoli­tik haben.
    Man ver­sucht, mit der Anti­semitismuskeule BDS‐Unterstützer in Israel, in den inter­na­tionalen Kirchen und unter den sich um die Zukun­ft Israels Sor­gen machen­den Fre­un­den dieses Staates in aller Welt zu desavouieren. Das wird nicht gelin­gen!
    Daher gilt auch weit­er­hin: solange Israel seine völk­er­rechtlich ille­gale Sied­lungspoli­tik und Besatzung aufrechter­hält und ein­er Zweis­taaten­lö­sung ent­ge­ge­nar­beit­et: BOYCOTT ISRAEL! BDS!

  3. Der obige Artikel scheint auf den ersten Blick sehr sach­lich und argu­menten­re­ich. Beim näheren Anblick muß man allerd­ings fest­stellen, daß fast alle “Argu­mente” eine zutief­st ein­seit­ige Sicht der Dinge trans­portieren, was natür­lich legit­im ist, aber lei­der nicht überzeu­gend. Der Autor macht es sich zu ein­fach, prak­tisch alle Kri­tik­er der israelis­chen Poli­tik – die im übri­gen Israel am meis­ten schadet – als Anti­semiten abzustem­peln. Dieses “Argu­ment” zieht nicht mehr. Es wurde zu lange dazu benutzt, Kri­tik­er mund­tot zu machen und zu dele­git­imieren. Es ist eine stumpfe Waffe gewor­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
%d Bloggern gefällt das: