StartseiteIslamMa­rok­ko: Das Fo­rum Frei­es Den­ken ver­ur­teilt die kö­nig­li­che Be­gna­di­gung des spa­ni­schen Pädophilen.

Ka­cem El Ghazz­a­li, Facebook

Im Kon­text der öf­fent­li­chen An­kün­di­gung der kö­nig­li­chen Be­gna­di­gung des spa­ni­schen Kri­mi­nel­len, der für die Ver­ge­wal­ti­gung von 11 ma­rok­ka­ni­schen Kin­dern ver­ur­teilt wur­de, und nach Prü­fung der An­ge­le­gen­heit aus glo­ba­ler Per­spek­ti­ve durch das Fo­rum Frei­es Den­ken, hat letz­te­res dem ma­rok­ka­ni­schen Volk und al­len Men­schen fol­gen­de Er­klä­rung abzugeben:

Es un­ter­stützt al­le Fa­mi­li­en der Op­fer und al­ler Ma­rok­ka­ner, und ver­ei­nigt sich mit al­len frei­en Stim­men, die die­ses Be­gna­di­gung ver­ur­teilt ha­ben, und be­trach­tet die­se als Be­lei­di­gung für die Wür­de der ma­rok­ka­ni­schen Bürger.

Das Fo­rum Frei­es Den­ken ruft aus­ser­dem al­le da­zu auf, ih­re mo­ra­li­sche und po­li­ti­sche Ver­ant­wor­tung wahr­zu­neh­men, und ver­ur­teilt die Er­klä­run­gen der „is­la­mis­ti­schen” Re­gie­rung, die ei­ne fal­sche Ent­schei­dung zu recht­fer­ti­gen sucht, in­dem sie mit schwa­chen Aus­re­den die Be­lei­di­gung der Ge­füh­le der Ma­rok­ka­ner noch ver­tieft, et­wa „na­tio­na­le In­ter­es­sen” und „di­plo­ma­ti­sche Notwendigkeiten”.

Das Fo­rum ver­ur­teilt ent­schie­den die ri­go­ro­se Un­ter­drü­ckung der De­mons­tran­ten, die ih­re Ab­leh­nung der er­wähn­ten Be­gna­di­gung auf die Stras­se tru­gen, wel­che ge­gen al­le na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Ver­trä­ge und Ge­set­ze ver­stösst, die die Mei­nungs­äus­se­rungs­frei­heit und die freie Mei­nungs­bil­dung garantieren.

N.B. Es ist be­ach­tens­wert, dass das Fo­rum Frei­es Den­ken ei­ne zi­vi­le Or­ga­ni­sa­ti­on ist, die von ma­rok­ka­ni­schen Aka­de­mi­kern, In­tel­lek­tu­el­len, Künst­lern, Schrift­stel­lern, Pro­fes­so­ren, Jour­na­lis­ten, Men­schen­rechts­ak­ti­vis­ten und An­wäl­ten ge­grün­det wur­de, um Be­vor­mun­dung und Au­to­ri­ta­ris­mus in je­der Form entgegenzutreten.


Kommentare

Ma­rok­ko: Das Fo­rum Frei­es Den­ken ver­ur­teilt die kö­nig­li­che Be­gna­di­gung des spa­ni­schen Pädophilen. — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php