StartseiteBeiträge10 Anti-Vergewaltigungs-Hilfen

Kommentare

10 Anti-Vergewaltigungs-Hilfen — 2 Kommentare

  1. Es fehlt “RAPEL”. Habe es in der Schweiz gekauft. Scheint es nicht mehr zu geben. Es wurde mit Soldaten erprobt. Keiner hielt durch, alle rannten davon. Es ist eine Phiole mit Buthandiol (0,5 ml), die an den BH geklippt wird. Wenn Frau angegriffen wird, zerdrückt sie das Glas oder der Angreifer, der an den Busen grapscht und dann STINKT es dermaßen, daß alle reißaus nehmen. Dadurch ist Frau unangreifbar. Ohne Gewalt gegen Gewalt! Es ist ein Deodorizer dabei. Mußte es noch nie einsetzen. Wer das bei sich hat, strahlt irgendetwas aus. Alle bleiben auf Abstand. Die Idee sollte wieder aufgegriffen werden.
    Lizenznehmer war Perpro AG, CH-6304 Zug
    http://www.easymonitoring.ch/handelsregister/perpro-ag-264381

  2. Ergänzung: Nach Kölner Silvesternacht – Tüftler erfinden Gürtel, der Vergewaltiger stoppen soll

    Köln –
    Die Erfinder nennen den Gürtel „Rapeprotector“ – er soll vor Vergewaltigungen schützen.

    Der unauffällige Gürtel besteht aus einem speziellen Verschlusssystem und einem besonders widerstandsfähigen Stahlseil.

    So soll verhindert werden, dass ein Sex-Täter die Hose des Opfers ungewollt öffnen oder herunterziehen kann.

    Weder durch Reißen noch durch Schneiden kann der Gürtel geknackt werden.

    IMG_3761_b
    Der Gürtel besteht aus einem Stahlseil und einem Spezialverschluss.
    Foto: Promo
    Erfunden wurde der „Rapeprotector“ von den beiden Jungunternehmern Michael Sippl und Florian Schüssler aus Östereich.

    „Auslöser der Idee waren die Vorfälle in der Silvesternacht in Köln. Und leider nehmen Übergriffe auf Frauen im öffentlichen Raum immer mehr zu. Deshalb wollten wir etwas erfinden, das Frauen ihre verlorene Sicherheit, etwa in großen Menschenmengen, am einsamen Heimweg oder allein in der Nacht, zurückgibt“, erzählt der Erfinder Michael Sippl gegebüber der Zeitung „Österreich.at“.

    Einziger Nachteil: Wer schnell mal auf Toilette muss, sollte sich das besser frühzeitig überlegen. Um den Gürtel zu öffnen, Bedarf es etwas Fingerspitzengefühl.

    Den Gürtel gibt es in den Farben Schwarz, Naturweiß, Gelb oder Rot. Preis: 19,99 Euro (http://www.rapeprotector.at)

    Meldung: http://www.express.de/news/panorama/nach-koelner-silvesternacht-tueftler-erfinden-guertel–der-vergewaltiger-stoppen-soll-24151752?dmcid=sm_fb_p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
%d Bloggern gefällt das: