StartseiteNaher OstenEin israelischer Linker an J-Street: Hört auf!

Kommentare

Ein israelischer Linker an J-Street: Hört auf! — 1 Kommentar

  1. Ein sehr schöner Beitrag eines linksstehenden Israeli an seine sich als „links“ bezeichnenden jüdischen Israelkritiker. Deren Kritikfeld ist klar umrissen: Es fängt bei Israel an und endet exakt bei Israel und das ist ein Problem, das sicher nicht nur für Außenstehende kaum nachvollziehbar ist. Sie scheinen vollkommen unfähig, einen kritischen Blick auf andere, geschweige denn, diesen auf sich selbst zu richten.

    Für kritische, politisch denkende Menschen, müsste es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, schwierige Situationen mittels einer analytischen Herangehensweise zu zerlegen um die vielfältigen Mechanismen, die zu einer solchen Konstellation führten, erkennen zu können. Nichts dergleichen ist bei Gruppen wie J-Street zu sehen. Alle Schuld wird der israelischen Gesellschaft zugeschoben, so, wie fast die gesamte europäische Linke pauschal den Westen, und hier besonders die USA, für alles Übel in der Welt verantwortlich machen.

    Die politischen und sozialen Ursachen, die zu einer solchen Ignoranz führen, können nicht nur mit dem immer mal wieder zu beobachtenden „jüdischen Selbsthass“ erklärt werden. Hier bietet sich für eine kompetente Gruppe von Historikern, Soziologen und Psychologen ein interessantes Forschungsfeld an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php
%d Bloggern gefällt das: