StartseiteNaher OstenWenn Ma­ria und Jo­sef heu­te ver­su­chen wür­den, Beth­le­hem zu er­rei­chen, könn­ten sie von pa­läs­ti­nen­si­schen Ter­ro­ris­ten er­mor­det werden

Kommentare

Wenn Ma­ria und Jo­sef heu­te ver­su­chen wür­den, Beth­le­hem zu er­rei­chen, könn­ten sie von pa­läs­ti­nen­si­schen Ter­ro­ris­ten er­mor­det werden — 2 Kommentare

  1. Meh­di Ha­san soll­te wei­ter er­zäh­len, was denn mit den „zehn schwan­ge­ren pa­läs­ti­nen­si­schen Frau­en“ zwi­schen 2000 und 2007 pas­siert ist. Wur­de ih­nen die Hil­fe ver­wei­gert, wur­den sie mit dem Mes­ser trak­tiert oder wur­den sie er­schos­sen? All das blüht is­rae­li­schen Frau­en, soll­ten sie in den pa­läs­ti­nen­sisch be­setz­ten Ge­bie­ten in ei­ne ver­gleich­ba­re Si­tua­ti­on geraten. 

    Doch un­ser Ha­san weiß, war­um er nicht wei­ter er­zählt und sei­ne Zu­hö­rer wis­sen, dass sie mit dies­be­züg­li­chen Rück­fra­gen ih­re Fest­tags­stim­mung gefährden.

  2. Pingback: Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php