«

»

Anti-​dschihadistische Ra­ma­dan­wer­bung geht vi­ral

Vi­deo mit Emi­ra­ti Pop­star Hus­sain al-​Jassmi sen­det Bot­schaft, „mit Lie­be, nicht Ter­ror” Al­lah zu hul­di­gen

AFP, 29.5.2017, Times of Is­ra­el

Screen­shot von der anti-​dschihadistischen Ramadan-​Werbung von En­de Mai 2017.

KUWAIT CITY, Ku­wait – Ei­ne Video-​Werbung, die ei­nen Möchtegern-​Selbstmord-​Bomber dar­stellt, der von Gläu­bi­gen kon­fron­tiert wird, ist bin­nen der ers­ten zwei Ta­ge im mus­li­mi­schen Fas­ten­mo­nat Ra­ma­dan vi­ral ge­gan­gen.

„Ver­eh­re Dei­nen Gott mit Lie­be, nicht mit Ter­ror” ist die wich­tigs­te Bot­schaft der drei­mi­nü­ti­gen Wer­bung, die am Frei­tag vom ku­wai­ti­schen Telekommunikations-​Riesen Zain, die im gan­zen Na­hen Os­ten ope­riert, ver­öf­fent­licht wur­de.

„Ich wer­de Gott al­les er­zäh­len”, sagt die Stim­me ei­nes Kin­des zu Be­ginn der Wer­bung, als ein Mann ge­zeigt wird, der ei­ne Bom­be vor­be­rei­tet.

„Daß du die Fried­hö­fe mit un­se­ren Kin­dern ge­füllt und un­se­re Schul­hö­fe ent­leert hast …”

Das Vi­deo mit dem Emi­ra­ti Pop­star Hus­sain al-​Jassmi hat be­reits fast zwei Mil­lio­nen Klicks auf Zains YouTube-​Kanal und wur­de mehr als 4.000 Mal auf Face­book ge­teilt.

Es ent­hält Bil­der von Bom­ben­an­schlä­gen in der Re­gi­on, die von Al-​Qaida oder dem Is­la­mi­schen Staat be­an­sprucht wer­den.

Doch es en­det mit ei­ner po­si­ti­ven No­te mit Auf­nah­men ei­ner glück­li­chen Hoch­zeit und fröh­li­chen Kin­der in weiß.

„Wir wer­den ih­rem Hass mit Lie­dern der Lie­be be­geg­nen”, schließt ei­ne Text­ta­fel vor schwar­zem Hin­ter­grund.

Golf-​Monarchien sind Teil der US-​geführten Ko­ali­ti­ons, die IS-​Extremisten in Sy­ri­en und dem Irak bom­bar­diert. Ei­ni­ge von ih­nen wur­den auch ge­zielt at­ta­ckiert.

Der Fas­ten­mo­nat Ra­ma­dan be­gann am Sams­tag.

Wäh­rend die­ser Zeit ver­sa­gen sich die Gläu­bi­gen das Es­sen, das Trin­ken – selbst von Was­ser – ent­hal­ten sich des Rau­chens und se­xu­el­ler Be­zie­hun­gen, zwi­schen Son­nen­auf­gang und Son­nen­un­ter­gang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php