StartseiteIslamEinfache Fragen zum Nahen Osten, die nie gestellt werden

Kommentare

Einfache Fragen zum Nahen Osten, die nie gestellt werden — 5 Kommentare

  1. gute fra­gen aber die poli­tik ist anders gelagert———–es geht nur um geld und inter­essen der wirtschaft

  2. Ob du auf diese sehr richti­gen und sehr wichti­gen Fra­gen je eine Antwort bekommst? Ich meine, von ein­er maßge­blichen Per­son? Ich denke, das wäre ein Wun­der. Und an Wun­der glaube ich nicht.
    lg
    caru­so

  3. diese NIE gestell­ten (Suggestiv)fragen find­en sich seit langer, langer Zeit in jedem Israelthread jedes Poli­tik­fo­rums.

    1.) Warum wird von west­lichen Län­dern erwartet, unbe­gren­zt mus­lim­is­che “Flüchtlinge” aufzunehmen, während das von viel wohlhaben­deren (und unter­bevölk­erten) mus­lim­is­chen Län­dern wie Qatar, Saudi­ara­bi­en, UAE, Bahrain usw. nie erwartet wird, trotz­dem sie die Reli­gion, Sprache und Kul­tur mit den “Flüchtlin­gen” teilen?

    Diese Frage wird HIER beant­wortet:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/ihre-frage-ist-die-erde-bereits-ueberbevoelkert-1.2277680

    Abge­se­hen davon, dass in der EU nicht haupt­säch­lich mus­lim­is­che Flüchtlinge aufgenom­men wer­den – gehört dem Her­rn, der diese ein­fältige Has­bara Side betreibt, für die Anführungsze­ichen beim Wort FLÜCHTLINGE ein Tritt in den Arsch – dergestalt, dass er mit­ten in die türkischen Auf­fanglager für 1,5 Mil­lio­nen­syrische Flüchtlinge segelt .

    [Anmerkung Admin: Wenn man sich die Auf­nah­mebe­din­gun­gen zum Beispiel in Sau­di Ara­bi­en oder Katar anschaut, dann kann nicht von ein­er Flüchtlingsauf­nahme gesprochen wer­den, zumin­d­est nicht im west­lichen Sinne. Flüchtlinge ohne Rechte, die sys­tem­a­tisch aus­ge­beutet wer­den etc. Aber ok, sie sind nicht mit­ten im Syrischen Krieg.
    http://www.welt.de/141085837 ]

    2.) Warum ist es Grund zum Feiern, wenn Amerikan­er, Briten oder Araber islamis­che Ter­ror­is­ten töten, jedoch ein ‘Kriegsver­brechen’, wenn Israel es tut?

    Hier möge sich der Blog­mann doch zunächst ein­mal schlau machen, nach welchen völk­er­rechtlichen Kri­te­rien die Tötung von Hamas – Leuten (oder früher PLO) von der UN als Kriegsver­brechen betra­chtet wird und wann nicht.
    Ganz schlecht siehts z.B. aus, wenn (trotz vorherge­hen­der War­nun­gen und Koor­di­na­ten­durch­gabe) eine UN Schule bom­bardiert wird und ganz viele Kinder zer­fet­zt wer­den – weil da zwei junge Män­ner auf einem Motor­rad vor­bei­fuhren, die ANGEBLICH Mit­glieder im “Islamis­chen Dschi­had” waren.

    3.) Warum ist das einzige Land im mit­tleren Osten, das kein Aparthei­d­staat ist (Israel), gle­ichzeit­ig das einzige, das der Apartheid angeklagt ist?

    Das ist ein falsch­er Begriff. Wed­er Israel noch andere Län­der im mit­tleren Osten haben eine staatlich organ­isierte Tren­nung nach Menschen“rassen”.

    4.) Wie kommt es, dass die Leute, die Israel einen ‘Aparthei­d­staat’ nen­nen, auch ganz generell insistieren, dass jed­er einzelne Jude das ‘palästi­nen­sis­che’ Ter­ri­to­ri­um ver­lassen muss?

    Israelis­che Siedler dürften – in Zukun­ft – im West­jor­dan­land gern wohnen bleiben, wenn sie die palästi­nen­sis­che Staats­bürg­er­schaft annehmen.
    Genau wie isralis­che Araber in Israel wohnen.

    [Anmerkung Admin: Das wür­den wir nor­male Men­schen denken, ja. Aber Abbas hat sehr klar gemacht, „Ich wer­den nie auch nur einem einzi­gen Juden erlauben unter uns auf palästi­nen­sis­chem Land zu leben.“
    Zitat auf Deutsch: https://heplev.wordpress.com/2012/04/10/arabischer-rassismus-verhindert-frieden/
    oder auf Englisch: http://newsbusters.org/blogs/brad-wilmouth/2011/09/22/media-ignore-palestinian-talk-no-jews-allowed-palestinian-state ]

    5.) Warum wer­den anti­semi­tis­che Aktivis­ten, die auf die Zer­störung von Israel hinar­beit­en, oft “pro-palästinensisch” genan­nt, statt das, was sie wirk­lich sind?

    Weil sie zu 99% nicht anti­semi­tisch sind.

    6.) Kön­nen Sie eine einzige pro-palästinensische Aktion nen­nen (im Gegen­satz zu anti-israelischen Aktio­nen), die je von einem west­lichen “pro-palästinensischen” Aktivis­ten durchge­führt wurde?

    Häh? Natür­lich. – Zum Beispiel: Oliven­haine der pal. Bauern wieder auf­forsten, die die Siedler zer­stört haben.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/us-aussenministerium-besorgt-juedische-siedler-bewerfen-us-diplomaten-mit-steinen/11180908.html

    [Anmerkung Admin: Hier han­delt es sich höchst­wahrschein­lich um palästi­nen­sis­che Lügen und falsche Anschuldigun­gen. Siehe
    http://politisches.blog-net.ch/2015/01/05/das-leider-der-olivenbaeume-siedler-bewerfen-diplomatisches-personal-der-usa-in-der-westbank/ ]

    oder
    http://www.miftah.org/
    https://www.medico.de/nothilfe-fuer-…treifen-13402/
    usw

    7.) Warum wer­den anti-zionistische Organ­i­sa­tion wie Yachad, J-Street und der New Israel Fund immer noch als ‘pro-Israel’ beze­ich­net?

    a. Weil Juden nicht per Blut und Rasse Zion­is­ten sind.
    b. Weil diese Organ­i­sa­tio­nen FÜR Israel sind – und gegen die recht­sre­ligiöse Regierung arbeit­en, die die jüdis­che Heim­statt inter­na­tionaler Iso­la­tion und Krieg ent­ge­gen­s­teuern.

    8.) Warum wer­den big­otte, gehirnge­wasch­ene West­ler, die nach “Palästi­na” fahren, um Steine ​​auf Israelis zu wer­fen, als “Frieden­sak­tivis­ten” beze­ich­net?

    Tun die das? Quelle? (wahrschein­lich gabs da mal zweiein­halb Vor­fälle in den let­zten Jahren)

    9.) Warum sind Score­cards von ‘getöteten Zivilis­ten’ oblig­a­torisch für Kon­flik­te mit Israel (wie in “2000 Palästi­nenser getötet, nur 10 Israelis”), wur­den aber in jedem anderen Kon­flikt der Welt noch nie benutzt (haben Sie jemals die Anzahl der toten britis­chen oder US Zivilis­ten erwäh­nt gese­hen, wenn diese Län­der einen Angriff auf ara­bis­che Län­der durch­führen)?

    Und schon ist wieder ein Anführungsze­ichen – Arschtritt ange­sagt. Dies­mal fliegt der schlicht­gestrick­te Has­baraonkel direkt nach Gaza in die Arme der Hin­terbliebe­nen.

    10.) Mehr als 140 Län­der in den Vere­in­ten Natio­nen wur­den nach 1945 entwed­er erschaf­fen oder erhiel­ten die Unab­hängigkeit. Wie kommt es, dass nur eines — Israel — seine Legit­im­ität in Frage gestellt sieht?

    Para­noia. Auf­grund der jüdis­chen Geschichte – und tüchtig weit­ergeschürt von israelis­chen und anderen Inter­es­sen­grup­pen.

    11.) Warum stellen die Leute, die rou­tinemäs­sig Israels Anspruch auf seine eigene Haupt­stadt Jerusalem ablehnen, nie den britis­chen Anspruch auf die Falkland-Inseln (ger­ade ein­mal 13.000 Meilen ent­fer­nt) in Frage?

    Weil Jerusalem ein Apfel ist und die Falkland-Inseln eine Birne.

    12.) (An alle britis­chen Poli­tik­er) Warum beste­hen Sie darauf, dass die mus­lim­is­che Kolonisierung der britis­chen Städte ein gross­er Erfolg für die Mul­ti­kul­tur­al­ität ist, während Juden, die in ihrer eige­nen Haupt­stadt Jerusalem leben, ein Hin­der­nis für den Frieden sind?

    Auf diesen apoli­tis­chen Schwachsinn muß man nicht antworten.

    13.) Warum braucht der Iran “friedlichen Kernen­ergie”, wenn er die zweit­grössten Reser­ven an Öl und Gas der Welt hat (genug, um den Energiebe­darf sein­er eige­nen Bevölkerung für über eine Mil­lion Jahre zu deck­en)?

    SIEHE http://irananders.de/nachricht/detail/699.html

    14.) Warum beset­zt die Türkei immer noch Nordzypern?

    Diese Besatzung läßt sich selb­st bei alleräußer­ster ide­ol­o­gis­ch­er Anstren­gung NULL und NIENTE mit der israelis­chen Besatzung ver­gle­ichen, nessepa?
    Bye the way:
    http://www.merkur.de/politik/neue-zypern-gespraeche-ueber-teilung-haben-begonnen-zr-5011330.html

    [Anmerkung Admin: Warum ist Besatzung nicht mit Besatzung ver­gle­ich­bar?
    Aber davon abge­se­hen, Israel ist kein Besatzer nach inter­na­tionalem Recht, die Türkei schon.
    https://www.youtube.com/watch?v=ub2x5UvjUs4&index=25&list=FL0-wjhT9xaQWVzBjSzbLH1A ]

    15.) (an alle Poli­tik­er) Wenn — wie Sie beto­nen — islamistis­che Ter­ror­is­ten, die erk­lären, dass sie im Namen Allahs töten, keine Mus­lime sind, welch­er Reli­gion gehören sie dann an?

    (an alle! ROFL – däm­lichen Blog­ger: )

    Welche Poli­tik­er sagt das so?

    16.) (an alle Poli­tik­er) Wenn — wie Sie beto­nen — der Islam eine “Reli­gion des Friedens” ist, warum sagen Sie dann den Karika­tur­is­ten, sie dürften Mohammed nicht zeich­nen, weil das die Mus­lime dazu aufhet­zen kön­nte, sie zu töten?

    (an alle! ROFL – däm­lichen Blog­ger: )

    Welche Poli­tik­er sagen das so?

    16.) (an David Cameron und jeden einzel­nen Linken und Labour-Politiker) Wenn, wie Sie immer sagen, jed­er Cent Reduk­tion des Aus­land­shil­febud­gets mehr afrikanis­che Kinder Hungers ster­ben lässt, wie recht­fer­ti­gen Sie dann, dass jedes Jahr £20 Mil­lio­nen Pfund des Haushalt­s­plans an die Palästi­nen­sis­che Autonomiebe­hörde bezahlt wer­den als Gehäl­ter für verurteilte Ter­ror­is­ten?

    Die Beamten der pal. Behör­den sind Ter­ror­is­ten, aha – wie jed­er Moslem, wa.
    Wie recht­fer­ti­gen sich eigentlich die Mil­liar­den­zahlun­gen der USA und der EU an Israel? Ganz viele israelis­che ehe­ma­lige Ter­ror­is­ten da!
    [Anmerkung Admin: Die Aus­sage ist nicht, dass die PA-Behörden Ter­ror­is­ten sind, son­dern dass Ter­ror­is­ten bzw. ihre Hin­terbliebe­nen “von Amtes wegen” ein monatlich­es Gehalt bekom­men. Das ist der “Ter­ror­is­ten­lohn”, den die USA und die EU und andere west­liche Geber­län­der mit­fi­nanzieren. ]

    17.) Wenn Armut und Diskri­m­inierung Jugendlichen im West­en Grund ist, sich dem Ter­ror­is­mus zuzuwen­den, wie kommt es dann, dass nur Mus­lime (und nie Hin­dus, Sikhs, Bud­dhis­ten, nicht-muslimische Afrikan­er, nicht-muslimische Schwarze, Charedi-Juden, Zige­uner und in der Tat jede andere arme, Min­der­heit) tat­säch­lich Ter­ror­is­ten wer­den?

    Oh mein Gott, der Vogel ist ja noch unwis­sender, als ich dachte …
    Ich spare es mir, Links über
    buddhistische/hinduistisch Ter­ror­is­ten, Die ter­ror­is­tis­che Vere­ini­gung der Sikhs, christliche Ter­ror­ban­den und andere Min­der­heit­en einzustellen.
    Nur die Zige­uner sind raus. (Man belehrere mich hier anson­sten eines Besseren)

    seufz …

    [Anmerkung Admin: Sie haben Recht, solche Ter­ror­is­ten existieren auch. Hin­duis­tis­che und Sikh-Terroristen richt­en sich allerd­ings gegen Mus­lime, weil die ihnen vorher Tausend Jahre lang das Leben zur Hölle gemacht haben.
    SIEHE HIER: http://politisches.blog-net.ch/2015/01/15/islamisches-indien-der-groesste-holocaust-der-weltgeschichte-reingewaschen-aus-den-geschichtsbuechern/

    Und die bud­dhis­tis­chen Mönche, die in Myan­mar gegen mus­lim­is­che Rohyn­gias vorge­hen, tun das, weil die Rohyn­gias, die damals von den Englän­dern aus Bangladesh nach Myan­mar zwang­sum­ge­siedelt wur­den, sich dort als Her­ren­men­schen auf­führten mit uner­füll­baren Ansprüchen. Deshalb will sie dort kein­er mehr haben, und deshalb flücht­en sie heute in Booten nach dem eben­falls mus­lim­is­chen Malaysia. Auch gegenüber Thai­land haben sie Ansprüche gestellt, die deut­lich höher waren als die nor­male soziale Wohlfahrt als für ein­heimis­che, arme Thais, was der Grund war, weshalb Thai­land dem let­zten Boot eine angemessene Menge an Nahrungsmit­tel mit­gab und sie im Übri­gen unbe­hel­ligt nach Malaysia, wo sie ohne­hin lieber hin­woll­ten, weit­er­reisen liess. ]

    • Vie­len Dank für Ihren Input, Hol­ger. Die eine oder andere Anmerkung habe ich zu Ihren Argu­menten bere­its gemacht. Weit­ere werde ich mir hinzuzufü­gen erlauben, sobald mir mehr dazu ein­fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php