Kategorienarchiv: Is­lam

Wie Sin­ga­pur sei­ne mus­li­mi­sche Be­völ­ke­rung un­ter Kon­trol­le hält

Die Re­pu­blik Sin­ga­pur ge­wann 1965 ih­re Un­ab­hän­gig­keit von Ma­lay­sia, als Sin­ga­pur 75% chi­ne­si­sche Bud­dhis­ten und 15% ma­lai­ische Mus­li­me hat­te. Heu­te, mehr als 50 Jah­re spä­ter, ha­ben die Mus­li­me im­mer noch die glei­chen 15%. 28.12.2013, BarenakedIslam.com HLA OO Wie war Sin­ga­pur in der La­ge, das zu er­rei­chen, oh­ne eth­ni­sche Säu­be­run­gen und oh­ne Kla­gen we­gen Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen von der UNO … 

Wei­ter le­sen »

Al-​Quds-​Tag: We­hen­de Hisbollah-​Flaggen in Lon­don und Her­aus­for­de­run­gen für Bür­ger­meis­ter Sa­diq Khan

Noor Dah­ri, 16.6.2017, The Times of Is­ra­el Ich er­in­ne­re mich dar­an, als ich den Al-​​Quds-​​Tag in Pa­ki­stan und in Lon­don be­such­te, Hamas-​​Flaggen schwenk­te und „Tod Is­ra­el” sang, und „Free, Free Pa­lesti­ne”. Ich hat­te da­mals kei­ne Ah­nung, dass ich heu­te ne­ben Is­ra­el und dem jü­di­schen Volk ste­hen und jetzt „Am Is­ra­el Chai” sin­gen wür­de. Das scheint ein … 

Wei­ter le­sen »

Wenn Jour­na­lis­ten zu Ter­ro­ris­ten wer­den

Ba­ron Bo­dis­sey, 7.6.2017, Gates of Vi­en­na Wenn Sie die­sen Ar­ti­kel mö­gen, drü­cken Sie Ih­re Wert­schät­zung bit­te in Form ei­ner Spen­de an den Au­tor Fjord­man aus. Spen­de­mög­lich­keit am En­de des Ar­ti­kels. Lei­der ist es nicht un­be­kannt, dass ge­wis­se Jour­na­lis­ten Sym­pa­thi­en für mi­li­tan­te Or­ga­ni­sa­tio­nen oder Ter­ro­ris­ten aus­drü­cken. Es ist für Jour­na­lis­ten al­ler­dings un­ge­wöhn­lich, selbst zu Ter­ro­ris­ten zu … 

Wei­ter le­sen »

Der schlei­chen­de Wahn­sinn in Deutsch­land!

Im No­vem­ber 2004, sag­te der Grü­ne Hans-​​Christian Strö­be­le, er be­für­wor­te die Ein­füh­rung ei­nes „ge­setz­li­chen Fei­er­ta­ges“ für die in Deutsch­land le­ben­den Mus­li­me. Im Ge­gen­zug könn­te „ei­ner der vie­len christ­li­chen Fei­er­ta­ge“ ab­ge­schafft wer­den. Fünf Jah­re spä­ter tisch­te Strö­be­le den Vor­schlag wie­der auf. „Ein ge­setz­li­cher Fei­er­tag wä­re ein gu­tes Zei­chen, dass wir den Is­lam als Welt­re­li­gi­on ernst neh­men.“ …

Wei­ter le­sen »

Die west­li­che Welt steht auf dem Kopf!

Es ist ei­ne ver­dreh­te Welt, in der die­je­ni­gen, die ih­re ver­damm­te Pflicht zur Ret­tung der Frei­heit und De­mo­kra­tie tun, als Ex­tre­mis­ten be­zeich­net wer­den. Und die­je­ni­gen, die die­se Frei­heit und De­mo­kra­tie mit Fü­ßen tre­ten und mit un­säg­li­cher Ge­walt über­zie­hen wer­den ho­fiert und in Schutz ge­nom­men. 

Wei­ter le­sen »

Ihr wollt uns nicht glau­ben?

Von Imad Ka­rim: „Es gibt kaum ein ara­bi­sches Land, das ich nicht be­reis­te bzw. aus dem ich nicht für die öf­fentl. rechtl. Sen­dern be­rich­te­te. Ich ken­ne die Län­der, die Men­schen, die Spra­che, die Dia­lek­te, die ge­sell­schaft­li­chen und fa­mi­liä­ren Struk­tu­ren, die Schul­lehr­plä­ne, die all­täg­li­chen Re­den so­wie die Frei­tags­ge­be­te in den Mo­sche­en, die Fern­seh­pro­gram­me für Er­wach­se­ne und … 

Wei­ter le­sen »

Aus­brei­tung des Is­la­mi­schen Fa­schis­mus bis heu­te.

Seit sei­nem ers­ten Auf­tre­ten um das Jahr 622 in Ara­bi­en ver­brei­te­te sich der Is­la­mi­sche Fa­schis­mus bis heu­te auf fast al­le Län­der der Er­de. Ei­ne 150-​​jährige his­to­risch kur­ze Pau­se leg­te er nur ein von 1822 (En­de der 400 jäh­ri­gen is­la­mi­schen Be­set­zung Grie­chen­lands) bis zum Be­ginn sei­ner Mas­sen­ein­wan­de­rung nach West­eu­ro­pa 1972. Vie­le mei­nen, er wür­de sich noch in … 

Wei­ter le­sen »

Der wah­re Grund für is­la­mi­schen Ter­ro­ris­mus

Sehr we­ni­ge Me­di­en und Po­li­ti­ker wa­gen es, die wah­re Ur­sa­che für den is­la­mi­schen Ter­ro­ris­mus zu be­nen­nen. Ni­co­lai Sennels, 26.5.2017, 10 News.one Je­des Mal, wenn im Wes­ten ein neu­er Dschi­had­an­griff Un­schul­di­ge trifft, ma­chen sich Me­di­en und Po­li­ti­ker dar­an, „schlech­te In­te­gra­ti­on”, „Ar­mut”, „Mar­gi­na­li­sie­rung”, „Ras­sis­mus” usw. zu be­schul­di­gen. Aus ir­gend­ei­nem Grund kommt es ih­nen nie­mals in den Sinn, … 

Wei­ter le­sen »

Anti-​dschihadistische Ra­ma­dan­wer­bung geht vi­ral

Vi­deo mit Emi­ra­ti Pop­star Hus­sain al-​​Jassmi sen­det Bot­schaft, „mit Lie­be, nicht Ter­ror” Al­lah zu hul­di­gen AFP, 29.5.2017, Times of Is­ra­el KUWAIT CITY, Ku­wait – Ei­ne Video-​​Werbung, die ei­nen Möchtegern-​​Selbstmord-​​Bomber dar­stellt, der von Gläu­bi­gen kon­fron­tiert wird, ist bin­nen der ers­ten zwei Ta­ge im mus­li­mi­schen Fas­ten­mo­nat Ra­ma­dan vi­ral ge­gan­gen. „Ver­eh­re Dei­nen Gott mit Lie­be, nicht mit Ter­ror” …

Wei­ter le­sen »

Das mus­li­mi­sche Schwei­gen, ei­ne Evo­lu­ti­on oder ei­ne Lö­sung für den Ex­tre­mis­mus

Noor Dah­ri, 27.5.2017, The Gre­at Midd­le East.com Vor ein paar Ta­gen gab es nach ei­nem Pop­kon­zert in der Man­ches­ter Are­na ei­nen ver­hee­ren­den Ter­ror­vor­fall. Es war ein Selbst­mord­at­ten­tat, das 22 Men­schen, meist Kin­der, tö­te­te und mehr als sech­zig un­schul­di­ge Men­schen ver­letz­te, dar­un­ter ein acht­jäh­ri­ges Kind. Die­ser schreck­li­che Vor­fall wur­de von ei­nem in Groß­bri­tan­ni­en ge­bo­re­nen mus­li­mi­schen Ex­tre­mis­ten, …

Wei­ter le­sen »

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen

css.php